In der Natur vermehren sich Bienen ausschließlich durch Teilen eines Volkes. Dabei zieht die alte, erfahrene Königin mit den älteren Arbeiterinnen in einem Schwarm aus, um sich eine neue Behausung zu suchen. Ein Volk kommt in Schwarmstimmung, wenn die Königin durch verminderte Eiablage weniger Pheromone produziert. Das kann mehrere Ursachen haben: Entweder sind alle Waben durch Brut oder Honig belegt oder die Königin wird langsam alt. In beiden Fällen zwingen die Arbeiterinnen die Königin, in die vorbereiteten Weiselnäpfchen - sie sehen aus wie Eichelpfeifchen - Eier zu legen, zu bestiften. Danach treiben sie die Königin durch den Stock, so daß sie keine Zeit zum Eierlegen findet. Durch dieses "Wabenjogging" bilden sich die Eierstöcke der Königin zurück, sie nimmt an Gewicht ab und wird wieder flugfähig.
Kurz bevor die neuen Königinnen schlüpfen, verläßt die alte Königin mit dem Großteil der Bienen den Stock. Die begleitenden Bienen lassen sich vor dem Abflug noch richtig mit Honig vollaufen, so daß der Schwarm bis zu einer Woche ohne Futter überleben kann. Deshalb sind diese Bienen auch nicht stechlustig und fliegen nicht unbedingt sehr hoch.
Der Schwarm bewegt sich immer um die Königin. Es ist ein spannendes Schauspiel, wenn man ein 5 Kubikmeter große schwarze Bienenwolke (auf sich zukommen) sieht.
Läßt sich die Königin ein einiger Entfernung vom Stock auf einem Ast oder etwas Ähnlichem nieder, bilden die Bienen eine schützende Schwarmtraube um sie, bis die Sucherbienen eine passende Behausung gefunden haben.
In einer Höhle oder einem hohlen Baum läßt sich der Schwarm schließlich nieder und baut ein neues Volk auf.
Das zurückbleibende Volk besitzt nun Königinnen in ihren Zellen, genügend Bienen und Arbeiterinnenbrut, sowie genügend Futter.
Die zuerst geschlüpfte Königin gibt laut und sticht alle antwortenden Jungköniginnen ab.
Ist das Volk groß und noch genügend Brut vorhanden, kann auch diese Königin den Stock als Nachschwarm verlassen und an anderer Stelle ein neues Volk aufbauen. Sobald nicht mehr genügend Bienen und Brut für eine weitere Teilung des Volkes vorhanden sind, sticht die junge Königin alle weiteren Königinnen ab.
Bis zum Winter baut die Jungkönigin wieder ein neues Volk auf.
 

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok