Unter Bienenweide versteht man Pflanzen, die möglichst viel Pollen und / oder Nektar für die Bienen anbieten. Bei den Sträuchern empfiehlt man Heidekraut, Kornelkirsche, Liguster, Schneebeere, Faulbaum.

Zu anderen beliebten Pflanzen gehören: Obstbäume, Weiden, Haselnuß, Efeu, Knöterich, Wicken, Kapuzinerkresse, nicht gefüllte Rosen, wilder Wein, Krokus, Margeriten, Löwenzahn, Astern, Blaukissen, Malven, Glockenblumen, Lupinen. Weiter mögen Bienen: Buchweizen, Senf, Raps, Phacelia (Büschelschön), Sonnenblumen, Klee und Thymian, Majoran, Boretsch, Melisse, Schnittlauch, Salbei, Brokkoli, Bohnen, Zucchini.

Dies ist nur eine kleine Liste an Pflanzen, die die Bienen gerne anfliegen. Das Besondere dabei ist, dass die Bienen pflanzenstet sind, d.h. sie fliegen immer nur eine Sorte an und bringen diesen Pollen oder Nektar in ihren Stock um dann erneut auszufliegen und eine neue Art zu besuchen.

Ein Nebeneffekt dabei ist das Bestäuben. Durch die Befruchtung reift Obst und Gemüse, auch Raps wesentlich besser aus. Die Ausbeuten sind um ein Wesentliches erhöht. In Europa sind über 70 Pflanzenarten auf die Bestäubung durch Bienen angewiesen.

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok